gRoBA

Das Kölner Künstlerkollektiv gRoBA, in dessen Zentrum ein Orchester Neue Musik zur Aufführung bringt, steht für einen experimentellen, spartenübergreifenden und weltoffenen Zugang zu Musik und Kunst. gRoBA wurde u.a. von Mark Steinhäuser und Jan Henin gegründet. Seit 2008 fungieren Rodrigo López Klingenfuss und Mark Steinhäuser als künstlerische Leiter des Kollektivs.

Das Orchester mit Streichern, Blechbläsern, Gitarre, E-Bass, Schlagzeug sowie Singender Säge, Weingläsern, Laute, DJs und einem Sänger, lässt Neue Musik auf hohem musikalischen Niveau und in einer für das Publikum überraschenden Art lebendig werden.

Seit der Gründung entstanden ca. 20 Werke und regelmäßig neue Projekte, z.B. das Projekt „gRoBAs Nachtmusik“, das Werke auf Texte von Christian Morgenstern, Carl Einstein und Joachim Ringelnatz präsentiert.

gRoBA arbeitet mit zahlreichen deutschen Veranstaltern zusammen, wie mit der „Kölner Gesellschaft für neue Musik“ oder „On – Neue Musik Köln/Netzwerk für Zeitgenössische Musik“. Bisher wurden Werke bei Festivals wie New Talents Berlin, Acht Brücken oder SoundingD zur Aufführung gebracht. Gespielt wurde unter anderem in der Kunstakademie Düsseldorf, der Landesvertretung NRW Berlin oder dem Stadtgarten Köln.

www.groba.info